Gesellschaft für Popularmusikforschung e.V.
     

Home

GfPM
Satzung 

English Information

Jubiläumsbroschüre

Info-Archiv
Publikationen
Lehrveranstaltungen
MA-Studiengänge
GfPM-Workshops
Archiv der GfPM-Tagungen
Links

Kontakt &Impressum


Unser Online-Magazin:
SAMPLES
www.gfpm-samples.de

Archiv der GfPM-Tagungen

                
2015,
Braunschweig
Aneignungsformen populärer Musik

in Kooperation mit dem Institut für Musik und ihre Vermittlung der TU Carolo Wilhelmina zu Braunschweig

>>Programm >>Plakat
2014,
Osnabrück
Die Sprachen der Populären Musik. Kommunikation regionaler Musiken in einer globalisierten Welt

in Kooperation mit der Universität Osnabrück

>>Plakat
2013,
Gießen
Typisch Deutsch – (Eigen)Sichten auf populäre Musik in diesem unseren Land

in Kooperation mit dem Institut für Musikwissenschaft und Musikpädagogik der Justus-Liebig-Universität Gießen

>>Programm >>Abstracts >>Plakat
2013,
Strasbourg
»Changing the Tune« – Popular Music and Politics in the 21st Century from the Fall of Communism to the Arab Spring

in Kooperation mit  der Université de Strasbourg, der International Association for the Study of Popular Music, branche francophone d’Europe, der Université Catholique de Lille und Volume!

>>Programm >>Plakat
2012,
Basel
Geschichte wird gemacht: Zur Historiographie populärer Musik

in Kooperation mit dem Musikwissenschaftlichen Seminar der Universität Basel

>>Publikation >>Programm >>Plakat
2011,
Paderborn
Populäre Inszenierungen / Inszenierungen des Populären in der Musik

in Kooperation mit der Universität Paderborn, Fach Musik/Populäre Musik und Medien

>>Publikation >>Programm >>Plakat
2010,
Mannheim
Black Box Pop. Analysen populärer Musik

in Kooperation mit der Popakademie Baden-Württemberg, der Justus-Liebig-Universität Gießen und der Universität Osnabrück

>>Publikation >>Programm >>Plakat
2009,
Halle/Saale
Thema Nummer Eins. Sex und Populäre Musik

in Kooperation mit der Justus-Liebig-Universität Gießen, der TU Braunschweig, der Hochschule für Musik Köln, der Universität Osnabrück und dem Arbeitskreis für Schulmusik

>>Publikation >>Programm >>Plakat
2008,
Wien
West meets East: Musik und interkultureller Dialog

in Kooperation mit dem Österreichischen Musikrat, dem Institut für Musiksoziologie und dem Institut für Populäre Musik der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien
2008,
Remscheid
...alles hat seine Zeit. Alter(n) in der populären Musik

in Kooperation mit der Hochschule für Musik Köln und dem Landesmusikrat Nordrhein-Westfalen

>>Programm >>Abstracts >>Plakat
2007,
Barendorf
No Time For Losers. Kanonbildungen in der populären Musik

>>Publikation >>Programm >>Rezension
2006,
Rauischholzhausen
Sound and the City. Populäre Musik im urbanen Kontext

in Kooperation mit dem Institut für Musikwissenschaft und Musikpädagogik der Justus-Liebig-Universität Gießen

>>Publikation >>Programm
2005,
Barendorf
Konfektionsgröße 5 – Schnittmuster populärer Musiken

>>Publikation >>Programm 
2004,
Rauischholzhausen
Keiner wird gewinnen: Populäre Musik im Wettbewerb

in Kooperation mit dem Institut für Musikwissenschaft und Musikpädagogik der Justus-Liebig-Universität Gießen

>>Publikation
2003,
Barendorf
Populäre Musik nach dem 11. September 2001

>>Publikation
2002,
Remscheid
Populäre Musik im Kontext der Video Culture: Einblicke, Rückblicke, Ausblicke

in Kooperation mit der Akademie Remscheid
2001,
Rauischholzhausen
Arbeitstagung (thematisch offen)

in Kooperation mit dem Institut für Musikwissenschaft und Musikpädagogik der Justus-Liebig-Universität Gießen
2001,
Graz
Heimatlose Klänge? Regionale Musiklandschaften

in Kooperation mit dem Institut für Jazz der Universität für Musik und Darstellende Kunst Graz
2000,
Rheinsberg
Arbeitstagung (thematisch offen)

in Kooperation mit der Fachhochschule Potsdam, Studiengang KulturArbeit
1999,
Wolfenbüttel
Populäre Musik im kulturwissenschaftlichen Diskurs

in Kooperation mit der Musikbibliothek Wolfenbüttel
1999,
Remscheid
»Crossover«: Populäre Musik zwischen Wissenschaft und Pädagogik

in Kooperation mit der Akademie Remscheid
1998/99,
Hamburg
»Frauentöne«. Ringvorlesung im Rahmen des Frauenfestivals Espressiva

in Kooperation mit dem Musikwissenschaftlichen Institut der Universität Hamburg
1998,
Hamburg
Erkenntniszuwachs durch Analyse. Populäre Musik auf dem Prüfstand

in Kooperation mit der Musikhochschule Hamburg
1997,
Rauischholzhausen
Arbeitstagung (thematisch offen)

in Kooperation mit dem Institut für Musikwissenschaft und Musikpädagogik der Justus-Liebig-Universität Gießen
1997,
Freudenberg
Populäre Musik und Politik

in Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung
1996,
Halle
Rockmusik und Publikumsverhalten

in Kooperation mit dem Institut für Musikpädagogik der Universität Halle
1996,
Remscheid
›Dig it‹. Neue Medien, neue Technik, neue Musik

in Kooperation mit der Akademie Remscheid
1996,
Oldenburg
»Step Across the Border«. Neue musikalische Tendenzen, neue massen-mediale Kontexte

in Kooperation mit dem Institut für Musik und auditive Kommunikation der Universität Oldenburg
1995,
Freudenberg
Populäre Musik zur Zeit der Weimarer Republik

in Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung
1995,
Rauischholzhausen
Regionale Stile und volksmusikalische Traditionen in populärer Musik

in Kooperation mit dem Institut für Musikwissenschaft und Musikpädagogik der Justus-Liebig-Universität Gießen
1994,
Remscheid
Aktuelle Stile in Rock, Pop und Jazz

in Kooperation mit der Akademie Remscheid
1993,
Remscheid
Populäre Musik und Pädagogik

in Kooperation mit der Akademie Remscheid, der Hochschule für Musik Köln, dem Institut für Didaktik populärer Musik und der Landesarbeitsgemeinschaft Musik NRW

Veröffentlicht in: Jürgen Terhag (1994). Populäre Musik und Pädagogik. Grundlagen und Praxismaterialien. Oldershausen: Institut für Didaktik populärer Musik.
1993,
Rauischholzhausen
Auf der Suche nach kultureller Identität. Populäre Musik und Heimat

n Kooperation mit dem Institut für Musikwissenschaft und Musikpädagogik der Justus-Liebig-Universität Gießen
1992,
Leipzig
Aspekte zur Geschichte populärer Musik

in Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung
1991,
Mainz
Spektakel/Happening/Performance. Rock als »Gesamtkunstwerk«

in Kooperation mit der Stiftung Villa Musica

Veröffentlicht in: Helmut Rösing (Hg.) (1993). Spektakel/Happening/Performance. Rockmusik als »Gesamtkunstwerk«. Mainz: Stiftung Villa Musica.
1991,
Rauischholzhausen
Musikalische Werdegänge

in Kooperation mit dem Institut für Musikwissenschaft und Musikpädagogik der Justus-Liebig-Universität Gießen
1990,
Mainz
Musik als Droge? Bewußtsein verändernde Wirkungen von Musik

in Kooperation mit der Stiftung Villa Musica

Veröffentlicht in: Helmut Rösing (Hg.) (1991). Musik als Droge? Zur Theorie und Praxis bewußtseinsverändernder Wirkungen von Musik. Mainz: Stiftung Villa Musica.
1990,
Hofgeismar
Zwischen »Jesus Christ Superstar« und »Sympathy for the Devil«.
Rock, Pop, Jazz und christliche Religionen im Spannungsfeld von Annäherung, Gleichgültigkeit und Abwehr

in Kooperation mit der Evangelischen Akademie Hofgeismar/Kassel
1989,
Heek/Borken
Rock/Pop/Jazz- musikimmanent durchleuchtet

in Kooperation mit der Landesmusikakademie Nordrhein-Westfalen
1988,
Rauischholzhausen
Musikalische Werdegänge

in Kooperation mit dem Institut für Musikwissenschaft und Musikpädagogik der Justus-Liebig-Universität Gießen
1987,
Inzmühlen
Arbeitstagung (thematisch offen)

1987,
Hamburg
Rock/Pop/Jazz - Vom Amateur zum Profi

in Kooperation mit der Messe »Musica« und der Hochschule für Musik und Theater Hamburg
1986,
Inzmühlen
Ist Pop die Volksmusik von heute?
1985,
Göttingen
Musik in den Städten / Musik der Bürger

in Kooperation mit dem Institut für Musikwissenschaft der Universität Göttingen
1984,
Hamburg
Popmusik und Lernen

in Kooperation mit dem Modellversuch Popularmusik an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg und dem Arbeitskreis für Schulmusik

Veröffentlicht in: Helmut Rösing, Alenka Barber-Kersovan und Armin Fuchs (Hg.) (1985). Popmusik und Lernen (= Jazzforschung/Jazzresearch 17). Graz: Akademische Druck- und Verlagsanstalt.